KaP - BeteiligteForschungsprojekt
KaP – Kälteanlagen in der Praxis

Werkzeuge für die Betriebsanalyse und
Systemoptimierung von Kältesystemen

11.11.2015

Erstellt durch Steinbeis-Innovationszentrum Energie-, Gebäude- und Solartechnik
Energie-Forschungszentrum Niedersachsen
BROCHIER Consulting + Innovation GmbH
 
Gefördert durch Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Förderkennzeichen: 03ET1066A

Logo Förderung BMWi

Die Tools wurde im Rahmen des Forschungsprojektes KaP – Kälteanlagen in der Praxis entwickelt. Dieses Vorhaben wurde mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und dem Förderkennzeichen 03ET1066A gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt der Dokumente liegt bei den Autoren.

Projektinfo KaP

KaP – Kälteanlagen in der Praxis

Ziel Entwicklung von einfach anzuwendenden Werkzeugen für die Betriebsanalyse und Systemoptimierung von Kältesystemen in Büro-/Produktions- und Industriegebäuden
schnell, einfach, in Stufen
Projektlaufzeit 01.11.2012 bis 31.10.2015
Fördergeber Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Projektkoordinator Steinbeis-Innovationszentrum für Energie-, Gebäude- und Solartechnik
Projektpartner Energieforschungszentrum Niedersachsen EFZN
BROCHIER Consulting + Innovation GmbH
Industriepartner Johnson Controls Systems & Service GmbH
COMBITHERM GmbH
Kontaktadresse info@stz-egs.de

Im Rahmen des 3-jährigen Forschungsprojektes wurden Werkzeuge entwickelt, die dabei unterstützen den Betrieb bestehender Kältesysteme mit geringem Aufwand zu analysieren, Schwachstellen aufzudecken und die Kältesysteme zu optimieren.

Die Entwicklung der Tools wird im 3-jährigen Folgeprojekt KaPII (Start war am 01.11.2015) fortgesetzt und unter Einbeziehung der energetischen Inspektion in einer Gesamt-Software umgesetzt. Zur Verbreitung der Software werden ab 2016 zahlreiche Schulungen angeboten werden.

Überblick über die Tools

Piktogramme KaP Tools

Die Bewertung eines Kältesystems besteht in KaP aus 2 Phasen

Phase 1: Grobanalyse

Zum standardisierten Erfassen, Dokumentieren und Bewerten des Kältesystems wurde im Rahmen von KaP der „Kälte-System-Check“ entwickelt. Das Excel-Tool erstellt einen Steckbrief zur Ersteinschätzung des Kältesystems.

Kälte-System-Check

Typ Excel-Datei (mit Makros)
Funktion
  • Standardisiertes Erfassen, Dokumentieren und Bewerten eines Kältesystems (Klima- und Prozesskälte)
  • Hilfe beim Auffinden von Fehlbetrieben
  • erste qualitative Aussagen zum Optimierungspotenzial
Output
  • Erfassungsbögen für Vorortbegehung
  • Checkliste für Betreiberinterview
  • Vereinfachte Darstellung des Kältesystems
  • Steckbrief zur Ersteinschätzung von Kältesystemen

 

Phase 2: Detailanalyse

Wird bei der Grobanalyse in Phase 1 Einsparpotenzial erkannt, macht es Sinn den Betrieb des Kältesystems im Rahmen einer Detailanalyse näher zu untersuchen. Hierfür wurden im Rahmen von KaP Hilfsmittel entwickelt.

Analysediagramme

Typ Übersichtstabelle in Excel mit standardisierten Analysediagrammen als Hilfsmittel zur Detailanalyse
Funktion
  • Hilfe beim Auffinden von aussagekräftigen Analysediagrammen bei bestimmten vorliegenden Messdaten
  • Filterfunktion für unterschiedliche Messdaten (Verbrauch Kälte/Strom, Temperaturen, Volumenstrom, Betriebssignale, etc.)
Output
  • Liste mit Vorschlag Diagramme für vorliegende Messdaten mit Angabe Messintervall / Zeitraum, Ziel der Analyse, Erkenntnis KaP
  • Beispielauswertungen

 

Maßnahmenliste

Typ Übersichtstabelle in Excel
Funktion Übersicht über Optimierungsmaßnahmen in Kältesystemen als Stütze für die Grob- und Detailauswertung, Checkliste
Output
  • Abfragen zur Maßnahmenidentifikation
  • Hinweise zur Durchführung
  • Einstufung von Kosten und Energieeinsparpotentialen

 

Prognosetool

Typ Excel-Datei (mit Makros)
Funktion
  • Abschätzen von Kälte- und Strommengen in bestehenden Kältesystemen
  • Hochrechnen von Messdaten aus Kurzzeitmessungen
  • Vergleich von Betriebsdaten einzelner Verbraucher
Output
  • Jahreskältemengen (Kälte Verbraucher, Erzeuger, Rückkühler)
  • Jahresstrommengen
  • abgeschätzte Betriebskosten für das System

 

Registrierung und Download

Bitte geben Sie nachfolgend Ihre Kontaktdaten an.
Wir senden Ihnen daraufhin die Download-Links zu den Tools per Email zu.


Ihr Name *

Unternehmen *

E-Mail-Adresse *


KaP Leitfaden energetische Optimierung Kältesysteme
KaP Werkzeug Kälte-System-Check V01
KaP Handbuch Kälte-System-Check V01
KaP Werkzeug Maßnahmenliste V01
KaP Werkzeug Analysediagramme V01
KaP Werkzeug Prognosetool V01
KaP Handbuch Prognosetool V01
KaP Werkzeuge V01 (Gesamtpaket als 7-zip)

 


Lizenzbedingungen

Bitte lesen Sie vor dem Download diese Lizenzbedingungen aufmerksam durch.

Dieser Lizenzvertrag ist ein rechtsgültiger Vertrag zwischen Ihnen und dem Steinbeis-Innovationszentrum EGS, Energieforschungszentrum Niedersachsen und der BROCHIER Consulting + Innovation GmbH. Das Urheberrecht des Kälte-System-Checks und der anderen im Projekt erstellten Tools und ihrer dazugehörigen Dokumente (einschließlich aller Dateien, Bilder, enthaltener Texte der Tools) sowie aller begleitenden schriftlichen Materialen verbleiben Eigentum des Steinbeis-Innovationszentrums EGS, Energieforschungszentrums Niedersachsen und der BROCHIER Consulting + Innovation GmbH.

Mit dem Download bzw. der Benutzung dieser Tools erklären Sie Ihr Einverständnis zu den genannten Lizenzbedingungen.

  • Der Kälte-System-Check und die anderen im Projekt erstellten Tools stehen als Freeware zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung.
  • Die Tools dürfen nicht vermietet, weiterlizenziert oder in irgendeiner Form kostenpflichtig weitergegeben werden. Das gilt sowohl für die ganze als auch für alle einzelnen Teile der Software sowie ihrer zugehörigen Dokumentation.
  • Die kostenpflichtige Verbreitung des Programms ist nicht gestattet. Erlaubt ist der Verweis auf die Download Quelle http://www.stz-egs.de/kap-werkzeuge/, wenn dadurch kein Anspruch auf Entgelt erhoben wird.
  • Die Verwendung der Tools zur Erstellung kommerzieller Software-Produkte ist ohne die Genehmigung vom Steinbeis-Innovationszentrum EGS, Energieforschungszentrum Niedersachsen oder der BROCHIER Consulting + Innovation GmbH nicht erlaubt.
  • Werden Ausschnitte aus den Tools verwendet, ist auf die Quelle hinzuweisen.
  • Werden Inhalte des entwickelten Kälte-System-Check, der weiteren Hilfsmittel oder der Leitfäden in Arbeiten dritter verwendet, sind diese Inhalte kenntlich zu machen und das Steinbeis-Innovationszentrum EGS, das Energieforschungszentrum Niedersachsen und die BROCHIER Consulting + Innovation GmbH als Quelle anzugeben.
  • Das Abändern, vorsätzliche Manipulieren oder Entfernen der Logos in den dafür vorgesehenen Darstellungen ist nicht gestattet.
  • Die Tools sowie die dazugehörigen Dokumentationen dürfen nicht verändert oder modifiziert werden.
  • Der Kälte-System-Check und die anderen im Projekt erstellten Tools basieren auf MS-Excel und nutzen zum Teil Makros. Alle Tools sind nur unter der PC-Version EXCEL 2010 gesichert lauffähig
  • Ein Anwender-Support durch das Steinbeis-Innovationszentrum EGS, Energieforschungszentrum Niedersachsen oder der BROCHIER Consulting + Innovation GmbH ist leider nicht möglich, wir bitten um Ihr Verständnis

Keine Gewährleistung

Die Gewährleistung für die Tools ist ausgeschlossen. Die Nutzung der Tools erfolgt auf eigene Gefahr. Das Steinbeis-Innovationszentrum und die anderen Projektteilnehmer des Forschungsprojekts „KaP – Kälteanlagen in der Praxis“ haften nicht für eventuelle Schäden infolge der Benutzung des Kälte-System-Checks und anderer veröffentlichter Tools, Forschungsberichte etc. aus dem Projekt KaP. Insbesondere ist jede Haftung für Schäden (z.B. durch entgangene Einsparungen etc.) ausgeschlossen, die durch die Verwendung von Berechnungsergebnissen, Daten oder Informationen aus dem Projekt KaP verursacht werden. Die Rechenwerkzeuge wurden sorgfältig programmiert und getestet, die Bewertung der Daten nach plausiblen Kriterien vorgenommen. Es wird jedoch keine Gewährleistung oder Haftung dafür übernommen, dass der Kälte-System-Check und die anderen veröffentlichten Tools aus dem Projekt KaP fehlerfrei betrieben werden können bzw. dass die hinterlegten Formeln oder Berechnungen fehlerfrei sind.

  • Aktiv-Stadthaus DE

    Vogelperspektive Aktiv-Stadthaus
  • Aktiv-Stadthaus DE

  • Tor zur Welt DE

    Tor zur Welt
  • Tor zur Welt DE

  • EMAG China DE

    EMAG China
  • EMAG China DE